Ausbildung im Tourismus

Informier dich über vielfältige und spannende Ausbildungsberufe

Ausbildung im Tourismus

Informier dich über vielfältige und spannende Ausbildungsberufe

Duale Ausbildungsberufe im Tourismus

In der Tourismusbranche gibt es viele verschiedene Ausbildungsberufe.

Die Ausbildung zur Tourismuskauffrau bzw. Tourismuskaufmann ist der ideale und klassische Einstieg in die Branche. Hier bekommst du das Basiswissen für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben mit vielen spannenden Möglichkeiten der Weiterbildung.

Aber auch in anderen Bereichen wie der IT, dem Marketing und der Buchhaltung werden im Tourismus spannende Ausbildungsberufe angeboten.

Hier findest du ausführliche Informationen zu den folgenden Berufen:

  • Tourismuskaufleute
  • Bürokaufleute
  • Kaufleute für Dialogmarketing
  • Fachinformatiker
  • IT-Systemkaufleute

Wenn dich einer der Berufe interessiert, such doch gleich in unserer Stellenbörse nach einem passenden Ausbildungsplatz.

Tourismuskaufleute

Wo kannst Du die Ausbildung machen?

Touristische Ausbildungsbetriebe sind meistens Reisebüros, Geschäftsreisebüros oder Reiseveranstalter.

Aber auch andere touristische Unternehmen wie Fluggesellschaften, Mietwagen-Anbieter oder Bahnunternehmen bilden Tourismuskaufleute aus. In unserer Stellenbörse findest du eine große Auswahl an Unternehmen.

Was lernst Du in der Ausbildung?

Die Ausbildungsinhalte richten sich danach, wo du deine Ausbildung machst. Die typischen Spezialisierungen sind die Reisevermittlung in einem Reisebüro, die Organisation von Reisen bei einem Reiseveranstalter und die Arbeit mit Geschäftsreisenden in einem Geschäftsreisebüro.

Ausbildung im Reisebüro

In einem Reisebüro lernst du unter anderem:

  • den Umgang mit Kunden
  • die Vermittlung von Reisen sowie Flügen, Hotels und Mietwagen
  • Marketing, um neue Kunden zu gewinnen
  • den Umgang mit Computer-Reservierungssystemen und die Zusammenarbeit mit Reiseveranstaltern sowie
  • die kaufmännischen Grundlagen der Buchhaltung

Ausbildung bei einem Reiseveranstalter

Bei einem Reiseveranstalter gehört die Produktion von Pauschalreise zu deinen Hauptaufgaben. Diese werden dann Online und im Reisebüro verkauft.

Hier lernst du unter anderem:

  • wie verschiedene Leistungen (Unterkunft, Anreise, Ausflüge) gebündelt und eingekauft werden
  • wie Reisepreise entstehen
  • welche Marketingmaßnahmen notwendig sind
  • die Zusammenarbeit mit Reisebüros und
  • die kaufmännischen Grundlagen

Deine Voraussetzungen für eine Ausbildung

Es gibt keine gesetzlich geregelten Voraussetzungen, aber Ausbildungsunternehmen legen meist Wert auf folgende Kriterien:

  • ein abgeschlossener mittlerer Schulabschluss oder das (Fach-)Abitur
  • Interesse an Geografie und fremden Kulturen
  • sichere deutsche Rechtschreibung, gute Ausdrucksweise
  • gute schulische Leistungen in Englisch
  • gutes Zahlenverständnis/mathematisches Gespür
  • Technik- und Internetaffinität
  • Dienstleistungsorientierung, sehr hohe Servicebereitschaft
  • Organisationstalent, strukturiertes Arbeiten
  • sehr gute kommunikative Fähigkeiten
  • Flexibilität und Freude an der Teamarbeit
  • Bereitschaft zu lebenslangem Lernen

Schau dir verschiedene Ausschreibungen in unserer Stellenbörse an, um ein Gefühl für die Anforderungen der Unternehmen zu bekommen.

Ausführliche Informationen zum Ausbildungsberuf Tourismuskaufmann/-frau findest du auf der Website der Bundesagentur für Arbeit, in diesem Steckbrief oder du fragst direkt bei touristischen Unternehmen nach.

Kaufleute für Büromanagement

Kaufleute für Büromanagement erledigen kaufmännische und organisatorische Aufgaben in der Touristik.

Sie sind zum Beispiel im Einkauf oder dem Personal- und Rechnungswesen tätig und verbinden oft als Schnittstelle verschiedene Abteilungen. Sie koordinieren Termine, bereiten Besprechungen vor, erstellen Präsentationen, arbeiten an Projekten und kümmern sich um die schriftliche und telefonische Korrespondenz mit Kunden und Mitarbeitern.

Überwiegend große Unternehmen suchen Bürokaufleute. Dazu zählen etwa Reiseveranstalter, Online-Reisebüros, Fluggesellschaften oder die Deutschen Bahn.

Als Kaufmann/-frau für Büromanagement solltest du folgende Fähigkeiten mitbringen:

  • Freude am Kontakt mit Menschen
  • Organisationstalent
  • Kunden­ und Serviceorientierung
  • Lust am genauen und sorgfältigen Arbeiten
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein

Ausführliche Informationen zum Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für Büromanagement findest du auf der Website der Bundesagentur für Arbeit, in diesem Steckbrief oder du fragst direkt bei touristischen Unternehmen nach.

Kaufleute für Dialogmarketing

Der persönliche Kundenkontakt ist in der Touristik sehr wichtig. Deswegen sind Kommunikationsprofis wie Kaufleute für Dialogmarketing in der Branche gefragt.

Auch wenn viele Leistungen wie Flüge, Unterkünfte, Mietwagen oder Pauschalreisen im Internet gebucht werden, haben Kunden oftmals Nachfragen und wenden sich telefonisch an die Unternehmen. Für diese Kundenberatung werden Kaufleute für Dialogmarketing benötigt.

Sie unterstützen den Kunden bei der Buchung und beantworten Fragen zu den Reisen und Angeboten. Und wenn mal etwas schiefläuft, helfen sie bei Beschwerde.

Überwiegend große Unternehmen suchen Kaufleute für Dialogmarketing. Dazu zählen etwa Reiseveranstalter, Online-Reisebüros, Fluggesellschaften oder die Deutschen Bahn.

Für die anspruchsvolle Tätigkeit, lernst du in der Ausbildung unter anderem:

  • wie du mit Kunden am besten kommunizierst
  • wie du Angebote erstellst wie du Anfragen und Beschwerden bearbeitest
  • wie du Kundendaten pflegst
  • wie du Reisen, Unterkünfte oder Flugverbindungen verkaufst

Ausführliche Informationen zum Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für Dialogmarketing findest du auf der Website der Bundesagentur für Arbeit, in diesem Steckbrief oder du fragst direkt bei touristischen Unternehmen nach.

Fachinformatiker/in

Das technische Wissen von Fachinformatikern ist in der Touristik besonders wichtig.

Internet-Portale und die Reservierungssysteme der Reisebüros sind auf spezielle Software angewiesen. Ohne sie wird heute keine Reise mehr gebucht.

Für die Verwaltung von Kundendaten, die Produktion von Reiseangeboten oder für die Erstellung von Reisekatalogen werden diverse IT-Systeme genutzt. Touristische Fachkräfte können diese Aufgaben nicht mehr allein bewältigen und werden von Fachinformatikern unterstützt.

Ausbildungsplätze werden vorwiegend bei großen Reiseveranstaltern oder IT-Unternehmen angeboten, die sich auf die Touristik spezialisiert haben.

Fachinformatiker /-in – Systemintegration

Während dieser Ausbildung spezialisierst du dich auf die Bereiche Hardware und Netzwerktechnik. Du vernetzt Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen. Die Ausbildung bereitet dich auf folgende Tätigkeiten vor:

  • IT-Systeme planen, konfigurieren und betreiben
  • die Systeme nach Kundenanforderungen einrichten
  • Anwendungs- und Systemprobleme lösen

Ausführliche Informationen zum Ausbildungsberuf Fachinformatiker/in für Systemintegration findest du auf der Website der Bundesagentur für Arbeit, in diesem Steckbrief oder du fragst direkt bei touristischen Unternehmen nach.

Fachinformatiker/-in – Anwendungsentwicklung

Während deiner Ausbildung spezialisierst du dich auf die Entwicklung von Software, betreust hausinterne Systeme oder unterstützt Kollegen bei der Anwendung ihrer Computerprogramme. Mit diesen Programmen werden zum Beispiel Pauschalreisen konzipiert und Reisekataloge erstellt. Ebenso gehört die technische Betreuung der Reservierungs- und Buchungssysteme dazu.

Nach deiner Ausbildung kannst du folgende Aufgaben erledigen:

  • kundenspezifische Software entwickeln und programmieren
  • anwendungsfreundliche Bedienoberflächen und Multimedia-Anwendungen erstellen
  • IT-Systeme betreiben und verwalten
  • Anwendungs- und Systemproblemen lösen

Ausführliche Informationen zum Ausbildungsberuf Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung findest du auf der Website der Bundesagentur für Arbeit, in diesem Steckbrief oder du fragst direkt bei touristischen Unternehmen nach.

IT-Systemkaufleute

IT-Systemkaufleute beraten bei IT-Leistungen für alle Bereiche des Tourismus. Dazu zählen Reservierungssysteme ebenso wie Buchungsportale.

IT-Systemkaufleute werden überwiegend in größeren Unternehmen beschäftigt: Bei Reiseveranstaltern, Online-Reisebüros oder Verkehrsunternehmen wie Fluggesellschaften oder der Deutschen Bahn.

Während der Ausbildung lernst Du:

  • Kunden zu beraten und ihre Wünsche zu analysieren
  • Angebote für die passenden IT-Leistungen zu erstellen
  • Hard- und Software sowie Dienstleistungen zu beschaffen
  • IT-Systeme zu installieren und zu betreiben
  • Serviceleistungen auszuführen

Ausführliche Informationen zum Ausbildungsberuf IT-Systemkaufmann/-frau findest du auf der Website der Bundesagentur für Arbeit, in diesem Steckbrief oder du fragst direkt bei touristischen Unternehmen nach.